Zum Inhalt springen

CLOUTH:TICKER

Eindrucksvolle Besichtigung einer Papierfabrik

Avatar of Clouth Media CrewClouth Media Crew - Dezember 2019


Filter löschen (alle Meldungen)

Als Produzent und Lieferant von hochwertigen Reinigungssystemen für die papierverarbeitende Industrie kennen wir uns mit Schaberklingen, Kreppschabern, Streichmessern und Schaberhaltern bestens aus. Eine umfangreiche Zubehörpalette rundet unser Produktsortiment ab. Doch unsere Produkte im Einsatz zu sehen, ist für viele Kollegen nicht immer möglich.

Unsere Mitarbeiter aus dem Bereich der Produktion und Verwaltung am Standort in Hückeswagen äußerten daher den Wunsch, eine Papiermaschine im laufenden Betrieb zu sehen. Sie wollten vor Ort erfahren, wo genau unsere Produkte im Einsatz sind und wie effizient sie Rollen, Walzen und Zylinder sauber halten. Eine wichtige Maßnahme, die zur Steigerung der Produktivität und Qualität des Endproduktes beiträgt.

Die Auszubildenden von Joh. Clouth, die im Rahmen ihrer Ausbildung regelmäßig kleinere Projekte eigenständig durchführen, wurden mit der Organisation einer Betriebsbesichtigung beauftragt.

Ein langjähriger Partner und Kunde von Joh. Clouth wurde für eine Betriebsbesichtigung angefragt und im November gab es für die Mitarbeiter zwei Termine, an denen ein Besuch und eine Führung in der Papierfabrik möglich war.

Nach der gemeinsamen Anreise mit Reisebussen wurden die Kollegen von einem Mitarbeiter der Papierfabrik empfangen, der ihnen direkt an der Anlage den aufwändigen Weg der Papierherstellung erklärte: von der Siebpartie im Bereich der Nasspartie über die Pressenpartie bis hin zur Trockenpartie mit ihren vielen Walzen zur Trocknung des Papiers – und hier finden besonders viele Schabersysteme der Clouth Group ihren Einsatz.

Es war ein Erlebnis die Papiermaschine live zu sehen: es ist beeindruckend welche Ingenieurleistung hinter einer solch großen Maschinenkonstruktion steckt und zu erleben, wie wichtig das eigene Produkt für die Anlage und die Herstellung von qualitativ hochwertigen Produkten ist. 

An dieser Stelle noch einmal herzlichen Dank an unseren Kunden für die spannende Betriebsführung!